21.04.2014

Justin Timberlake Tour in Köln


Das Bild ist nicht der Burner weil unscharf, doch das ausverkaufte Konzert in Köln von Justin Timberlake war es jedenfalls! Der Entertainer wurde vom Song zu Song immer besser und leidenschaftlicher, wie bei einer guten Geschichte gab es einen Anfang, eine fesselnde Mitte und einen krönenden Abschluss! ALLE, wirklich alle, 15.000 Besucher standen, trotz Sitzplätze, über zwei Stunden und haben mitgetanzt und mitgesungen. Das war Discofeeling pur und wir mittendrin! Wo ist die Wiederholungstaste?


xoxo
Eve

19.04.2014

Frohe Ostern


Ich wünsche Euch schöne Feiertage Ihr Lieben! Da ich dieses Jahr auf ein tolles T.O.L.L.E.S Konzert nach Köln fahre, bin ich seit Wochen zwiegespalten wegen dem Osterfest. Ich muss erwähnen, dass wir die Karten schon letzten Oktober gekauft haben und keine Ahnung hatten, dass Justin Timberlake genau am Ostersonntag sein Konzert in Köln gibt. Wir Brunchen am Sonntag mit der ganzen Familie, doch gleich danach gehts ab nach Köln! Der Tag wird laaaang und schön und aufregend und einfach nur T.O.L.L! OMG! Justin habe ich schon als Sänger bei N´Sync in Boston gesehen, viele Jahre später in Stuttgart und bald in Köln! Eigentlich müsste ich die Ostergeschenke verpacken, meinen Koffer aus dem Keller holen und packen, Brötchen für Morgen backen, putzen doch ich komme grad zu nix und blogge lieber! *g* Das nennt man heute Energiemanagement! Wo war ich?? Ach so, frohe Ostern!

Eve

07.04.2014

Reis mit Quinoa: Lecker!

Quinoa bzw. Inkareis bzw. Reisspinat oder auch Pseudoweizen genannt wird immer beliebter, vor allem unter Veganern, und auch ich habe letztens mit dem Inkakorn gekocht. Ausgesprochen wird es übrigens "kinwa" Es ist sehr einfach zu verarbeiten, wird wie Reis gekocht, deshalb habe ich beide Körner in einem Topf zusammen gekocht. Das funktioniert wirklich sehr gut und die Mischung von Reis und Quinoa z.B. hier 1:1 schmeckt köstlich, harmoniert sehr gut miteinander und dominiert nicht im Geschmack. Quinoa stammt ursprünglich aus Südamerika, ist kein Getreide sondern ein Gänsefußgewächs wie auch die Rote Rübe oder Spinat, ein Eiweißlieferant der Superlative und glutenfrei. Es gibt im Netz viele nützliche Informationen zu diesem tollen Korn, deshalb lasse ich mal die Lobeshymne fürs erste. Ich will mit diesem Post nur ermuntern etwas neues auszuprobieren, denn auch ich hatte hemmungen damit zu kochen. Was der Bauer nicht kennt, ihr wisst schon. Ich wurde eines Besseren belehrt und werde Quinoa in unsern Speiseplan einführen. Als nächstes koche ich vielleicht Quinoa-Bulletten oder serviere Quinoa als Beilager zur hausgemachten Tomatensuppe.


Serviervorschlag: Gekochte QuinoaReis-Mischung in eine Tasse füllen, auf ein Beet von Salat mit geraspelten Karotten legen und mit getrockenen Kräutern besträuen. Dazu passt Hähnchengeschneltes oder Hähnchen-Curry.

xoxo
Eve

06.04.2014

Osterkekse in 3D und gesund auch noch:)

Ich backe gerne zu Ostern, diesmal wurden es sogar gesunde Kekse in 3D! Das Rezept habe ich mir ausgedacht und ich hoffe es gefällt Euch auch gut. Die Kekse schmecken durch die Apfelsüße leicht nach Apfel und Zitrone und können ohne schlechtes Gewissen mit in die Schule oder Kindergarten mitgegeben werden.


Rezept für Dinkelkekse in 3D Optik & Apfelsuesse

Zutaten: 
200 g Dinkelmehl 405
100 g Weizenmehl 550
70 g Rohzucker
170 g weiche Butter
2 EL Sojamehl (Eierersatz)
6 EL Apfelsüße (Reformhaus)
Saft einer halben Zitrone oder Limette
1 TL geriebene Zitronenschale
prise Meersalz

Zubereitung:
Vermische alle Zutaten zu einem glatten Teig und lasse diesen eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Ich habe zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermischt und erst danach die restlichen Zutaten zugefügt. Sollte der Teig brechen und sich schlecht ausrollen lassen, dann kann man noch etwas Zitronensaft oder Apfelsüße zufügen. Gebacken werden die Kekes bei 170 Grad/ Umluft für ca. 10 Minuten und sollten nicht zu braun werden.

Die 3D Optik ist sehr einfach: Als Bommel wird ein Teigstück zu einer Kugel gerollt und auf den Keks gelegt. Durch das Backen im Ofen verbinden sich die Teigstücke und der Bommel fällt nicht mehr ab.



Grüße
Eve