14.05.2013

London im Mai 2013

Eine der schönsten Hauptstädte haben littleSis & ich letzte Woche besucht! LONDON! Yay!



Es gibt genügend Seiten mit Sightseeing-Tipps für diese fantastische Stadt, deshalb werde ich mich etwas zurückhalten. Hier bei Ina gibt es viele Infos und hier auch. Einen Stadtführer bekam ich auch von meiner Freundin zum Geburtstag geschenkt und so konnten wir mit vielen Ideen losziehen. Wir hatten paar Tage Zeit und die To-See Liste haben wir nicht ganz abhacken können. Ist kaum Möglich bei zwei und fast halb Tagen, doch London Eye, Big Ben (heisst jetzt aber Elizabeth Tower), Madame Toussard, Westfield Shopping Mall, Covent Garden, Harrods und die Oxford Street war trotzdem zu schaffen. Wir haben auch viel und gerne in den Souvernirläden eingekauft u.a. Tassen, Buttons, Towels, Untersetzer und Taschen für uns, Familie und Freunde. Mein Sohn hat sich sehr über ein Mäppchen mit englischer Flagge gefreut und mich hat es gefreut, dass er sich gefreut hat:) Ist ja auch nicht einfach für einen 10jährigen Jungen ein Souvernir mitzubringen. Bei Topshop, Primark, Next, GAP und Bershka haben wir, und vor allem meine Schwester, auch gerne geshoppt. Next hat sogar supersuperschöne Kinderkleidung, so ein Laden fehlt hier in Stuttgart. Ich bin wirklich nur mir ein paar Schuhe, einer Jeans und ohne Jacke geflogen. Zurück kam ich mir 4 paar neuen Schuhen, drei Hosen und einer tollen Jeansjacke mit Ethnomustern von Pull&Bear.

Das letzte Mal war ich vor 18 Jahren in London und kann mich kaum an Einzelheiten erinnern, nur meine Fotos von damals sind Beweise, dass ich auch tatsächlich dort war.

Fazit: We love London! Dort ist es hektisch, schnell, laut, farbig, herzlich, voll und so anders schön.


Am letzen Abend wollten wir noch die Tower Bridge sehen und im Abendlicht fotografieren. Unser Hotel lag nur 10 Minuten Fußweg entfernt, es kam aber etwas dazwischen! Regen, Wind und nochmals Regen! Mein neuer Orla Kiely Regenschrim, hätte es fast nicht mehr überlebt. Wir mussten leider wieder umdrehen, sind lecker im Hotel essen und früh schlafen gegangen. Wir mussten nämlich schon um drei Uhr früh wieder auf den Beinen sein, ahhh! Weil ich Angst hatte zu verschlafen, obwohl wir den Wecker gestellt hatten plus vom Hotel geweckt werden sollten, wachte ich stündlich auf! Voll normal!





Übrigens, ich bin auch bei Instagram zu sehen --> klick!

Mind the Gap!
Eve

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, vielen Dank!! glg Eve

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.