12.08.2013

Machs selber: Holunderblüten-Tee

Dieses Jahr habe ich Holunderblütensirup selber gemacht, doch auch Tee aus den übriggebliebenen Dolden kann Frau selber machen.


Wirklich lecker und sogar gesund ist Tee aus Holunderblüten, hilft u.a. bei Schlafstörungen, fiebrigen Erkrankungen und Husten. Mir schmeckt Holunderblüten-Tee am liebsten mit frischer Minze und Zitronenscheiben plus etwas Rohzucker. Sehr erfischend!

So gehts: Die ganzen Dolden habe ich einfach auf einem Holztisch ausgelegt und zwei Tage draußen getrockent (sollte nicht regnen). Die Dolden können auch auf unbedrucktem Papier getrocknet werden. Wichtig ist einfach, dass genügend Luft an die Blüten gelangt, damit sie nicht anfangen zu schimmeln.

Die getrockneteten Blüten habe ich, wie man auf dem Bild unten sehen kann, in Teebeutel gelegt und zugeschnitten, mit der Nähmschine verschlossen und beschriftet. Pro Teebeutel habe ich eine ganze getrocknete Dolde verwendet, die Menge reicht für einen Becher Tee.


Die Anhänger für die Teebeutel sind auch sehr einfach zu basteln: Schneide oder Punche Quadrate aus Kraftpapier aus, beschrifte diese mit der Hand und klebe als Eyecatcher ein Prägewort ein.



Schöne Woche!
Eve

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, vielen Dank!! glg Eve

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.