10.06.2015

Fotobuch zum JGA in Amsterdam

Ich weiss, ich habe schon länger nicht geschrieben, doch hier im Hintergrund laufe die Telefone, Tastaturen und Hirne heiss. Ich war zum Junggesellinenabschied von meiner Schwester in Amsterdam, danach mein Mann mit dem Männern und Urlaub an der Ostsee haben wir auch verbracht. Kurz danach hat meine Schwester auch Standesamtlich geheiratet und ich musste wollte mir und allen Kindern schöne Sachen für diesen besonderen Tag kaufen. Dazwischen noch Geburtstagsvorbereitungen und Grillfeste. Busy busy die Eve:) In zwei Woche ist die kirchliche Trauung und das Kleid passt mir nocht nicht! Ahhhhh!


In Amsterdam haben wir die schönsten paar Tage verbracht und weil bei 11 Mädels wirklich sehr viele Fotos geknipst wurden und die Bald-Braut nicht wollte, dass die Erinnerungen nur in der virtuellen Welt von WhatsApp bleiben, hat sie entschieden ein Fotobuch für alle zu gestalten.


Fotobuch: Viele Seiten im Internet wurde durchstöbert, geblieben sind wir bei Photobox. Preis ist toll und handhabung sehr einfach. Die Bilder kann man schnell einfügen und sogar mehrer Tage am Fotobuch arbeiten, das mag ich. Wir haben uns für das Retroheft entschieden, weil es ein A5 Format ist und als kleines Geschenk für die Mädels besser geeignet. Jeder Seite lässt sich anpassen, doch die Gestaltungsmöglichkeiten beim Retroheft sich begrenzt. Störte uns nicht, wir sind begeistert!

JGA-Vorbereitungen: Wir, also die zwei Trauzeuginnen, haben schon letztes Jahr mit der Planung vom JGA begonnen. Das Datum stand schon sehr früh fest, somit konnten wir für knapp 100 Euro Hin- und Rückflug buchen. Perfekt! Als aber zwei Wochen vorher die Germanwings Maschine abgestürzt ist, war uns allen etwas mulmig zumute. Denn mit genau dieser Fluglinie würden wir nach Amsterdam fliegen! War dann doch alles nicht so wild und alls uns eine Bekannte, die Flugbegleiterin ist, in der Maschine begrüßte, hat sich die Flugangst dann auch schnell gelegt. Vielleicht waren es die Rescue tropfen.

Übrigens: Wir alle hatten am ersten Tag die gleichen pinken Shirts an, ohne Aufdruck. Das war wirlich schön und hat das Gemeinschaftsgefühl von uns gestärkt. Ach, und das goldene Krönchen habe ich bei etsy gekauft -> klick. Meine Schwester hätte es am liebsten jeden Tag getragen:)



Amsterdam: Das Haus haben wir über Airbnb gebucht, war riesig und gleich um die Ecke zum Heineken Museum, also sehr zentral und mit wirklich viel Platz für uns alle. Gegessen haben wir bei Jamie Olivers Fifteen Restaurant, oben seht ihr die leckeren Foodfotos oder zusammen gekocht. Natürlich haben wir auch eine Grachtenfahrt gebucht, waren auch im Club dancen und shoppen. Ich bin von der Stadt sehr begeistern, die Menschen sind dort freundlich, hilfsbereit und interessiert. Sollte jemand einen guten Taxifahrer dort brauchen, ich hab noch die Nummer vom Besten mit´nem großen Van.


Hier ein Teaser von der standesamtlichen Hochzeitsfeier.


So, ich gehe jetzt wieder Sport treiben
Bis bald
Eve

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, vielen Dank!! glg Eve

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.